Grüner Veltliner

Grüner Veltliner

Grüner Veltliner Zehetnerin 2016 Kremstal DAC

Lichtes Grüngelb, etwas blättrig vegetabile Nase, erinnert an Radicchio, Baumrinde, auch Grapefruits. Bleibt geschmacklich konsequent herb mit einer sich am Gaumen festkrallenden Kräuterwürze, durchwoben von der bereits gut integrierten Säure,

Verkörpert den sympathisch rustikalen Veltlinertyp, frisch, lebendig, geradling, und vielseitig einsetzbar – einfach der gute Wein für alle Tage.

Sein Metier ist die Begleitung bodenständiger Hausmannskost, von der Brettljause über Aufschnittplatten, Selch- und Surfleisch, bis hin zu Gebackenem wie Wiener Schnitzel, Backhendl oder gebackenem Karpfen.

 

Grüner Veltliner Lössterrassen 2016 Kremstal DAC

Klares Gelb mit Grünschimmer; bunter Aromenfächer aus feuchtem Unterholz, Moos, Zitronenkraut, grünen Äpfeln, auch das Terroir schimmert mit der typisch lössig-sandigen Anmutung durch; trocken, homogen.

Einnehmender Veltliner, der bei mittelkräftiger Statur einen geradezu leichtfüßigen, verspielten Eindruck hinterlässt und ebenso gehaltvoll wie fein konturiert über den Gaumen fließt.

Kulinarisch erweist er sich immer wieder aufs Neue als wahrer Chamäleonwein, der sich mit deftigeren Gerichten, wie Grammelknödeln, Krenfleisch, Schweinsbraten & Co. genau so gut versteht wie mit feineren Vor- und Hauptspeisen aus aller Welt.

 

Grüner Veltliner Reisenthal 2016 Kremstal DAC 

Blankes Gelbgrün; verlockender Duft nach Anisbrot, Wildkräutern, Kiefern, Efeu; baut sich nachdrücklich auf, nussig-tabakige Mitte, Pfefferkörner, fest gebaut, fokussiert, vielschichtig, mit kühl minzigem Ausklang.

Großartiger Sortenvertreter voll Kraft, Eleganz und Finesse, mundfüllend, saftig, generös und bereits wunderschön balanciert, der mit Schmelz ohne Ende über den Gaumen gleitet und entsprechend lange haften bleibt.

Idealer Begleitwein zu Geflügel, Kalbsbraten, Schnitzel genauso wie zu kräftigeren Fischgerichten, sowie zu Krusten- und Schalentieren oder einem Meeresfrüchte-Risotto.

 

Grüner Veltliner Wieland 2015 Kremstal DAC Reserve

Kräftiges, strahlendes Gelb mit Grünschimmer; ansprechendes, geradezu nobles Bouquet nach weißen Birnen, einem Hauch Karamell, Baumblüten, Nusscreme; baut sich bei längerer Luftberührung wunderschön auf und punktet mit einer betörenden Aromenvielfalt nach Wacholder, Tannennadeln und uraltem Cognac.

Von dunkler Mineralität umhüllt, bezieht der Wein seine Spannung aus der stimmigen Allianz von Fruchtwürze und subtilem Holzeinsatz, der der Rebsorte allerdings genug Raum lässt. Daneben begeistert er mit cremiger Textur, enormer Komplexität und ebensolcher Länge; befindet sich am Anfang einer steilen Karriere.

Großartiger Begleiter von kräftigen Fleischspeisen, vor allem gegrilltem, geschmortem Kalbfleisch, schwerem Bratgeflügel (Ente, Gans, Truthahn), versteht sich auch bestens mit Innereien (gebackenes Kalbsbries!), sowie mit kräftigen Fischsuppen (Bouillabaisse) und Krustentieren, die mit Mayonnaisen serviert werden.